Schulentwicklung BMO

Schulentwicklung BMO

Fachstelle Schulentwicklung

Unbehindert miteinander lernen

In Niedersachsen ist die inklusive Schule verbindlich zum Schuljahresbeginn 2013/14 eingeführt worden. Sie ermöglicht Schülerinnen und Schülern einen barrierefreien und gleichberechtigten Zugang zu den Schulen. Zukünftig werden also alle Lehrkräfte an unseren Schulen Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichten.
Doch was bedeutet das genau?
Wie können wir diese Herausforderung meistern, wie die Chancen nutzen?

Je nach Fragestellung in Teams oder Kollegien, wird bei diesem Angebot nach passenden Referenten gesucht oder aber auch ein Austausch zwischen unseren Schulen oder mit anderen Schulen organisiert.

Mögliche Themen:

  • Durchführung eines Verfahrens zur Feststellung eines Bedarfs an sonderpädagogischer Unterstützung
  • Zusammenarbeit von Förderschullehrkräften, Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitern
  • Entwicklung eines schuleigenen Konzeptes und Verfahrensabsprachen
  • Störungsbilder und Lern- und Entwicklungsbeeinträchtigungen
  • Konsequenzen für den Unterricht
  • Dokumentation der individuellen Lernentwicklung

Das Treffen findet nach Vereinbarung entweder in der Akademie oder in der Schule statt.