Schulentwicklung BMO

Schulentwicklung BMO

Fachstelle Schulentwicklung

Das »Begleitete Lernen«

· Intensives Üben
· Eigenverantwortliches Arbeiten
· Individuelles Lerntempo
· Optimale Begleitung
· Strukturiertes Lernen

Das »Begleitete Lernen« ist eine besondere Form des schulischen Lernens, die die Entwicklung der Persönlichkeit der Schülerin und des Schülers, seine Individualität und Personalität ins Zentrum der pädagogischen Arbeit stellt. Es schafft einen verbindlichen Handlungsrahmen für selbstverantwortetes und möglichst selbstbestimmtes/selbstorganisiertes Lernen (ÜL=Übendes Lernen in den Jahrgängen 5+6, SL=Selbstständiges Lernen in den Jahrgängen 7+8, EL=Eigenverantwortliches Lernen in den Jahrgängen 9+10).  Inhalte werden u. a. als Wochenplan vom »Fachunterricht« und vom »Fächerverbindenden Unterricht« vorgegeben bzw. von den Schülern frei gewählt. So werden die Vorgaben der Stundentafel beispielsweise für das Fach Mathematik im 5. und 6. Jahrgang mit je drei Stunden »Fachunterricht« im Klassenverband und zwei Stunden als Wochenplan im »Übenden Lernen« abgedeckt.

Die Lehrperson ist im »Begleiteten Lernen« nicht die Unterrichtende. Sie ist Begleiter der Schülerinnen und Schüler, die in angemessener Weise eigenverantwortlich arbeiten. Die Lehrperson bereitet die Lernumgebung vor und gibt Hilfen, wenn es notwendig ist.
uebendes-lernen